Das SUBLIME feiert wieder einmal Geburtstag, und zu diesem Anlass gibt es exquisiten Besuch aus Schweden – die grossartigen Indie-Pop Chartstürmer THOSE DANCING DAYS gratulieren herzlich.
Mit ihren eingängigen Popmelodien erweichen Linnea Jönsson (Gesang), Rebecka Rolfart (Gitarre), Cissi Efraimsson (Schlagzeug), Lisa Pyk Wirström (Synthesizer) und Mimmi Evrell (Bass) nicht nur die Herzen ihrer schwedischen Landsmannen.
In ihrem Heimatland waren sie bereits mit MANDO DIAO auf Tour, und Sänger Björn Dixgard erklärte Linnea zu seiner absoluten Wunschkanditin für ein gemeinsames Duett. Auch internationale Medien wie  NME und MTV2 zeigen sich hellauf begeistert. Der Presserummel beschert ihnen 2007 sogar eine Nominierung bei den MTV Europe Music Awards, dabei haben die fünf Teenies zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal eine einzige CD verkauft, und auch der Schulabschluss steht noch an.
Ihr Hammond-Orgel-Handclap-Pop kommt beim befreundeten Indierock-Duett JOHNOSSI derart gut an, dass es ihnen angeblich einen Plattenvertrag zuschustert. De facto geht es ab 2007 steil aufwärts für die Mädels aus Nacka, einem Vorort von Stockholm. Eine erste selbstbetitelte EP erscheint, woraufhin man zum Wichita-Label (BLOC PARTY, YEAH YEAHS, CONOR OBERST, THE CRIBS etc.) wechselt, das im Folgejahr die Debütplatte veröffentlicht.
Auch in Österreich ist die Band äusserst erfolgreich, die singles „run,run“, „home sweet home“ und „those dancing days“ eroberten FM4 und Radio Soundportal Charts.
Wir freuen uns auf ein ausgelassenes Fest mit euch!

REVIEWS:

„…bei solch ausgezeichneten Indiepop-Perlen ist schwer zu entscheiden, welcher Song das größte Hitpotential in sich birgt. Das aufgedrehte "Those Dancing Days", das knackige "Dischoe" oder vielleicht doch die hymnische Vorabsingle "Hitten". Eines ist jedoch sicher: Those Dancing Days werden sicher noch für viel Furore auf der Tanzfläche sorgen.!“
(Gaesteliste.de)

„…das Album hält die richtige Balance zwischen unangestrengter, keineswegs naiver Fröhlichkeit und unaufgesetzter Lässigkeit - irgendwo zwischen Northern Soul und Girl-Pop (…)  jeder einzelne Song des Quintetts versprüht soviel Charme und Cleverness, dass die Frühlingsgefühle mit jedem Song zurück ins Wohnzimmer kommen – und man schlussendlich heiße Schokolade verklecksend auf dem Sofa auf und ab springt. Spring is where the heart is.“
(Soundmag.de)

„…denn auch in letzterer Hinsicht verblüfft das Quintett mit einer Versiertheit, die für 18-jährige Mädels (okay okay, bestimmt auch für gleichaltrige Jungs) alles andere als selbstverständlich ist. Sowohl die sorglosen Pop-Punk-Kracher als auch die strahlenden, leicht melancholischen Midtempo-Stücke wirken, als wären sie beim ersten Mal im Kasten gewesen.
(Plattentests.de)

FAMP (Aut)

Woher sollst du wissen was du denkst, bevor du hörst wie sie spielen?
Die Rede ist von der österreichischen Indie-Pop-Rock-Disco-Trash Band FAMP. Schwierig mit einem Wort zu beschreiben, welcher Spate man sich zugehörig fühlt, denn FAMP ist vielseitig, individuell, kreativ; einfach anders.
Wenn die Gitarrensounds einsetzen und der Trommelwirbel durch die Hallen rauscht, kann die Party beginnen! Losgelöstheit verbreitet sich und das Stimmungsbarometer schlägt Alarm! Spätestens beim Einsatz der unverwechselbaren Stimme des Sängers, werden deine Ohren Augen machen! Großes Kino was da präsentiert wird! Ein eingespieltes Team, das es versteht Musik auf die Bühne und in die Herzen zu bringen.

Mit der aktuellen EP „Welcome To The Ntz Ntz Show“ (2009) tourten sie bereits quer durch Österreich und trumpften unter anderem im legendären Salzburger Rockhouse und dem unter Underground Liebhabern bestbekannten Wiener Flex auf. Ehrgeiz und Können wurden belohnt und das Resultat kann sich sehen lassen. Als Support für namenhafte Bands wie den Kilians aus Deutschland, oder den großartigen The Virgins(US), teilten sie sich die Bühnen und wussten es dabei, die Massen in die richtige Stimmung zu bringen.
Nicht zuletzt wochenlange Gastauftritte mit ihrer ersten Single „FULLTIME LOVER“ in den Austrian Indie Charts auf GoTv und regelmäßige Airplays auf FM4, verhalfen ihnen dabei, sich bereits einen Namen in der heimischen Musikszene zu machen und sich so den Weg nach oben etwas zu ebnen.
Ready for take-off!

Ticket Info

Tickets erhältlich in allen Filialen der steiermärkischen Sparkasse, Ö-Ticket und an der Abendkassa.
Verbindliche Reservierungen zum VVK Preis unter klaus@sublime.at

Die Angaben der Preise setzen sich wie folgt zusammen:
SP7 | VVK | AK

Newsletter

Die Freie Bühne

Ihr wollt auf der Sublime Bühne stehen?

Ihr wollt bei der "Freien Bühne" mitmachen oder die Chance haben als Supportband zu spielen?

Meldet euch an und ihr werdet in den Pool aufgenommen!

Meldet euch an!